• 1. WRF 1986
  • 2. WRF 1987
  • 3. WRF 1988
  • 4. WRF 1989
  • 5. WRF 1990
  • 6. WRF 1991
  • 7. WRF 1992
  • 8. WRF 1993
  • 17. WRF 2002
  • 18. WRF 2003
  • 19. WRF 2004
  • 20. WRF 2005
  • **** Freitag
  • **** Samstag
  • 21. WRF 2006
  • 22. WRF 2007
  • 23. WRF 2008
  • 24. WRF 2009
  • 25. WRF 2010
  • 26. WRF 2011
  • 27. WRF 2012
  • 28. WRF 2013
  • 29. WRF 2014
  • 30. WRF 2015
  • 31. WRF 2016
  • 32. WRF 2017
  • 33. WRF 2018

Vorwort

Während viele Deutsche Mitbürger ihren Horizont auf Deutschland beschränkt haben, wirklich wichtige Dinge wie Ökologie, 3. Welt und Rock 'n’ Roll erst mal in die Weite des Unterbewusstseins gedriftet sind, finden hinter den Kulissen einer lausigen Rasselbande ganz geheure („gewaldige" Umtriebe statt. Und man hört auch schon erste geheimnisvolle Stimmen, wenn man den Vögeln zulauscht, im Walde auf das Knacken des Reisigs achtet, was bellt da wohl der Hund in der Ferne? Selbst die Hausspinnen krabbeln schon aufgeregt umher.
Sollte es etwa wahr sein?
Ja, es ist tatsächlich wahr!! Trotz Wiedervereinigung, trotz Wirtschaftswachstums, trotz Waldschadensbericht, trotz Jürgens neuem Motorrad, trotz Helmut, trotz Bundestagswahl und trotz unsere, letztem Festivalheftchens: auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Weihnachtsrockfestival in Bendorf und zwar das 5. seiner Sorte am 22.12. wie gehabt in der Sporthalle an der Seilerbahn. Diesmal könnte wieder für jeden was dabei sein, es werden keine Kosten und Mühe gescheut: 4 Gruppen werden Euch diesmal wieder unterhalten bzw. beschallen, so wie beim ersten und zweiten Festival. Zudem wird durch die Auswahl der Gruppen dafür gesorgt, daß ein breites musikalisches Spektrum geboten wird. Den Anfang werden die Senkrechtstarter dieses Jahres der hiesigen Musikszene machen, die "Bobbin' Batoons", die sicher schon zu Anfang mit gut interpretierten und witzig dargebotenem Rock 'n’ Roll der 50er und 60er für Stimmung sorgen werden. Herausragend dabei wird wohl die gesangliche Vielseitigkeit der gesamten Band sowie der enthusiastische Einsatz von Keyboarder >Chicken< sein. Danach driftet die musikalische Darbietung mehr in Richtung Norden und zwar nach Schottland. Nachdem "Claymore" die Bühne betreten haben, werden sie uns keltische Sagen, Mythen, Fantasy und History über und aus Schottland in eigenen Folk-Rock-Kompositionen erzählen. Die aus Düsseldorf stammende Band bedient sich dabei neben den herkömmlichen Instrumenten auch den typischen Instrumenten aus Schottland (z.B. das gewaltige Krummhorn). Der aus technischen Gründen hiernach aufspielende eigentliche Topact aus Liverpool, "JUKE", spielt den Rock 'n’ Roll in einer sehr eigenen, sehr modernen Version, die von Vielen als außerordentlich hörenswert bezeichnet wird. Von der Spielerischen Qualität der Band konnte man sich in diesem Jahr mehrmals in unserem Land Überzeugen, so z.B. beim Rengsdorfer Open Air. Wenn von "Juke" dann der letzte Saxophonton erloschen und die letzte Saite kaputt ist, werden sich nach kurzer Umbaupause 15 Musiker der Großraum-Koblenz-Szene auf der Bühne breit machen und mit Pauken und Trompeten (bzw. Gitarren, Mikros und Fluchenten) das ALL Dull- Zeitalter einläuten. Dann geht's noch mal ab mit altbekannten Hits in altbekannter Gesangs-, Schlagzeug- und Gitarrenlastiger All Dull - Manier. Soweit zum Programm. Mit Pizza, Glühwein, eigener Sektstand (NEU!!), Bier, Cola und Wasser ist wieder ausreichend fürs leibliche Wohl gesorgt. Ein Unterschied zu den bisherigen Festivals sei noch erwähnt: Aus organisatorischen Gründen findet dieses Jahr ein Bon-Verkauf statt, Getränke werden also nicht mehr bar bezahlt. Also frühzeitig mit ein, zwei Rollen Bons eindecken! Um das alles abzuchecken, kann man wie immer schon um 16 Uhr in die Halle. Beginn der Lifemusik ist pünktlich um 18.00 Uhr. Also vorher schon mal den Umgang mit Bons üben. Da bei nunmehr 4 Bands der Eintritt von 15,- DM gleich dem vom letzten Jahr ist, sollte man frühzeitig die Vorverkaufsteilen konsultieren, die wären:
Koblenz: ELPI, Lehrcenter; Musikland, Obere Uhr; Café Hahn, Güls; Neuwied: Die Rille; Bendorf: Musikladen Schlöffel. Und nun: Viel Spaß beim 5. BENDORFER WEIHNACHTSROCKFESTIVAL Die Veranstalter